Konstruktive Verstärkungen

Stahlbetonteile werden für eine vorgegebene Belastung statisch berechnet und entsprechend hergestellt. Verschiedene Umstände können im Zuge der fortschreitenden Lebensdauer eines Bauwerks dazu führen, dass die ursprünglichen Annahmen für die Baustatik nicht mehr gelten:

- Nutzungsänderung
- Alterung der Baustoffe
- Korrosion der Bewehrungseinlage
- Beschädigung durch Erdbeben / Brandfall / Explosionen
- Geänderte Normen bezüglich Tragsicherheit bzw. Belastungsannahmen

Verstärkungen werden in Zusammenarbeit mit einem Statiker oder einem Ingenieur durchgeführt. Dieser berechnet die zusätzliche Last und bestimmt somit Art, Typ, Dimension und Menge der Verstärkungen.

Unter verklebten Verstärkungen existieren folgende Arten:

- Lamellen aus Stahl
- Lamellen aus Carbon-Fasern (CFK)
- C-Sheed (Carbonfaser, Glasfaser und Aramidfaser)